Die Kickers aus der Asche: Bald wieder Stadtderbys?

OsPo. Es scheint als käme der VfB Stuttgart nochmal mit einem blauen Auge davon. Durch zuletzt drei Siege hat sich die Mannschaft ein recht komfortables Punktepolster auf die Abstiegsränge zugelegt. Die rein rechnerische Möglichkeit noch auf Relegationsrang 16 abzurutschen dürfte bei den Roten niemand so richtig ernst nehmen.

Im medialen Schatten der katastrophalen Bundesligasaison des VfB haben sich die Stuttgarter Kickers in der Regionalliga Süd zu einem ernsthaften Aufstiegsaspiranten gemausert. Nach einer durchwachsenen Hinrunde arbeiteten sich die Kickers aus dem Niemandsland bis an die Spitze der Tabelle vor. Zuletzt wurde zwar eine beachtliche Siegesserie durch zwei Remis unterbrochen. Trotzdem ist Tabellenführer Hessen Kassel noch in Reichweite. Die Kickers haben zudem noch ein Nachholspiel zu bestreiten, dessen siegreicher Ausgang Punktgleichheit mit den Kasselern herstellen würde. Nach wie vor ist also eine direkte Rückkehr der Degerlocher in den Profifußball möglich.

Vor zwei Jahren waren die Kickers nach nur einer Saison in der damals neu gegründeten eingleisigen Dritten Liga in die dann viertklassige Regionalliga abgestiegen. Dem Stuttgarter Fußball bedeutete das die endgültige Entwertung der jahrzehntelang passioniert ausgetragenen Rivalität der Roten vom Neckar und der Blauen aus Degerloch. Mittlerweile ist, zumindest im Lager der VfB-Anhänger, die Feindschaft in Mitleid umgeschlagen. Und tatsächlich dürfte es allen Fußballinteressierten in und um Stuttgart nur billig sein, wenn die Kickers sich wieder erholten. Neben einer Bereicherung der Stuttgarter Sportszene und Balsamierung der Seelen der Kickers-Fans hätte dies nämlich auch für die Anhänger des VfB einen positiven Effekt: Die – wenn auch zunächst noch etwas ferne – Aussicht auf spannende Stadtderbys. Zumindest das ‚kleine Derby‘ zwischen der zweiten Mannschaft des VfB und den Kickers könnte bei deren Aufstieg eine sofortige Neuauflage erfahren. Noch vier Spiele haben sie, um sich aus der Asche der Regionalliga zurück in den Olymp des bezahlten Fußballs zu erheben.

Advertisements

Über Oskar Powalka

Nach dem Abschluss des Bachelorstudiums in Linguistik und Anglistik hat sich Oskar Powalka nun der Literaturwissenschaft zugewandt. Er ist nebenbei als freier Redakteur und Lektor tätig. Als Chefredakteur beim Stuttgarter Tagblatt (StT) kümmert er sich um die Ressorts Sport und Feuilleton.
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten, Sport abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Kickers aus der Asche: Bald wieder Stadtderbys?

  1. Pingback: Aufstieg verpasst: Die Kickers bleiben viertklassig | STUTTGARTER TAGBLATT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s