Verhinderter VfB-Superstar beendet Karriere

MoH. Die VfB-Geschichte hätte ganz anders verlaufen können. Hätte Gerhard Mayer-Vorfelder Mitte der neunziger Jahre nicht schon vor der Vertragsunterschrift Bilder im üblichen Vollzugsstillleben des Fußballgeschäfts – Präsident, Spieler, dazwischen ein mit dem Namen des Spielers beflocktes Trikot – machen lassen, sondern mehr Wert auf vorher unterschriebene Verträge gelegt, hätte einer der ganz Großen der Fußballgeschichte seine europäische Karriere in Stuttgart begonnen. Die Rede ist von Ronaldo Luís Nazário de Lim, dem schmächtigen 17-Jährigen mit Zahnspange aus Belo Horizonte (Brasilien).

Nicht auszudenken, wie weit es der VfB mit einer Elf um den damaligen Kapitän Carlos Dunga und Il Fenómeno, wie Ronaldo später genannt wurde, hätte bringen können… Nun wechselte Ronaldo damals letztendlich nicht zum VfB, sondern zum PSV Eindhoven. Die restliche, ruhmreiche Geschichte des Spielers wird jetzt von vielen nacherzählt. Nur wenige hingegen beschäftigen sich näher mit möglichen Gründen für die Schattenseiten der wechselhaften Karriere eines Ausnahmetalents. Der 34-jährige Ronaldo verlässt die Fußballbühne unter Tränen mit einigen Pfund Übergewicht und ohne Zahnspange. Mayer-Vorfelder wurde bei der Pressekonferenz in São Paulo nicht gesichtet.

Advertisements

Über Moritz Heiser

Moritz Heiser studiert Politikwissenschaft an der Universität Leipzig. Der Autor schreibt seit 2002 für verschiedene Publikationen, darunter DIE ZEIT und die Stuttgarter Zeitung. Als Chefredakteur beim Stuttgarter Tagblatt (StT) kümmert er sich um die Ressorts Politik und Wirtschaft.
Dieser Beitrag wurde unter Honi soit..., Kommentar, Sport abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s